Überspringen zu Hauptinhalt

Projekt Zweifamilienhaus Birkmannsweiler

Projekt Zweifamilienhaus Birkmannsweiler

Ausgangslage

Bei der betreffenden Immobilie handelt es sich um ein freistehendes Zweifamilienwohnhaus, erbaut 1965. Erdgeschoss und 1. Obergeschoss sind bewohnt. Am Haus wurden seit der Erbauung außer einigen kleineren Baumaßnahmen keine Sanierungsmaßnahmen vorgenommen. Im Rahmen eines Eigentümerwechsels wollte der neue Eigentümer Optimierungspotenziale ermitteln.

In diesem Rahmen wurde die Bauberatung Franz gebeten, eine Energieberatung vorzunehmen und die Umsetzung der Maßnahmen im Rahmen einer Baubegleitung sicherzustellen.

Die Immobilie vor der Sanierung

Ziele der Energieberatung / Baubegleitung

  • Ist-Zustandes
    der Immobilie hinsichtlich der Bausubstanz feststellen
  • Optimierungspotenziale
    im Hinblick auf die Energieeffizienz / Energiekosten ermitteln
  • Vorschläge zur Umsetzung
    der energetischen Maßnahmen ausarbeiten
  • Aufwand und Kostenrahmen
    der Maßnahmen definieren
  • Staatliche Fördermaßnahmen
    ausschöpfen
  • Durch eine Baubegleitung
    die fachgerechte Umsetzung der Maßnahmen sicherstellen

Leistungen

Der neue Eigentümer wünschte die Ausarbeitung einer umfassenden energetischen Sanierung der kompletteen Immobilie.

Im Rahmen der Energieberatung / Baubegleitung habe ich dazu folgende Maßnahmen umgesetzt bzw. Leistungen erbracht:

Intensive Kundenberatung

Energieberatung / Baubegleitung

  • Erstberatung des Kunden:
    Grundsätzliche Ziele / Sichtung von Unterlagen / Budgetklärung
  • Ortsbegehung:
    Detaillierte Analyse des Ist-Zustandes der Immobilie
  • Ausführliche Bauherrenberatung:
    Erläuterung der grundsätzlichen Sanierungsmöglichkeiten / Abstimmung der Zielvorstellungen / Förderungsmöglichkeiten
  • Ausarbeitung eines Gesamtkonzeptes:
    Detaillierte Beschreibung Ist-Zustand inklusive Kennzahlen / Ermittlung Sparpotenziale / Detaillierte Ausarbeitung Sanierungsmaßen inklusive Kennzahlen / Ausarbeitung Kostenrahmen / Individueller Sanierungsfahrplan / Baurechtliche Bewertung / Vorschlag Umsetzung der Maßnahmen (Bauablauf) / Ausarbeitung eines Entsorgungskonzeptes
  • Angebotsprüfung:
    Prüfung und Bewertung der vom Bauherren eingeholten Angebote für die Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen
  • Förderungsberatung:
    Beratung des Bauherren bzgl. staatlicher Förderungsmöglichkeiten  und Unterstützung bei notwendigen Anträgen
  • Baubegleitung:
    Koordination und Kontrolle der energetischen Samierungsmaßnahmen auf der Baustelle
  • Dokumentation:
    Zusammenstellen aller relevanten Dokumente und Unterlagen im Hinblick auf die energetische Sanierung

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:
Senkung des Primärenergiebedarfs durch energetische Sanierung um 80%

Konzept / Maßnahmen

Da das Zweifamilienwohnhaus der Auftraggeber seit der Erbauung nie energetisch saniert wurde, konnten im Rahmen der Energieberatung zahlreiche Optimierungspotenziale ermittelt werden, um die Energieeffizienz zu steigern.

Folgende Sanierungsmaßnahmen wurden im Gesamtkonzept vorgeschlagen, um das zu erreichen:

Energetische Sanierung des Dachs
Sanierungsmaßnahmen an der Fassade
Energetische Sanierung in den Innenräumen

Maßnahmen

  • Aussenwände:
    Montage von thermischen Leitträgern aus Konstruktionsvollholz zur besseren Dämmung
  • Dachstuhl:
    Rückbau des bestehenden Dachstuhls / Neuaufbau des Dachstuhls mit Holzweichfaserplatte als Aufsparrendämmung
  • Fassadenfenster:
    Austausch der Fassadenfenster gegen moderne energieeffiziente Fenster
  • Bodenplatte:
    Zusätzliche Dämmung der Bodenplatte
  • Photovoltaik-Anlage / Solarstromheizung (PV-Anlage):
    Installation einer Photovoltaikanlage zur Versorgung Heizung / Warmwasser
  • Austausch Heizung / Warmwasseraufbereitung:
    Imfrarotheizung mit Flächenstrahlplattung
  • Lüftungskonzept:
    Maßnahmen zur Optimierung der Gebäudelüftung

Ergebnis

Durch die  Energieberatung der Bauberatung Franz konnten zahlreiche Energiesparpotenziale im Hinblick auf das Dach, die Fenster und die Heizungsanlage identifiziert werden. Darüber hinaus konnte der Wunsch, mehr Wohnraum zu schaffen, durch Maßnahmen wie dem Einbau von Dachgauben entsprochen werden.

Das Zweifamilienhaus nach der Sanierung

Die Ergebnisse im Überblick

  • Gesamtbewertung – Primärenergiebedarf
    – Ist-Zustand: 343 kWh / m² a
    – Nach Sanierung: 68 kWh / m² a
  • Gebäudehülle – Heiwärmebedarf
    – Ist-Zustand: 155 kWh / m² a
    – Nach Sanierung: 57 kWh / m² a
  • Anlagentechnik – Anlagenverluste
    – Ist-Zustand: 176 kWh / m² a
    – Nach Sanierung: -2 kWh / m² a
  • Umweltwirkung – CO2-Emissionen
    – Ist-Zustand: 90kg / m² a
    – Nach Sanierung: 17kg / m² a
  • Fachgerechte Umsetzung
    Durch die Baubegleitung wurde sichergestellt, dass die vorgeschlagenen Maßnahmen im vorgesehen Kostenrahmen fachgerecht umgesetzt wurden
An den Anfang scrollen