Überspringen zu Hauptinhalt

Projekt Wasserschaden Ostheim

Projekt Wasserschaden Ostheim

Ausgangslage

Der Auftraggeber des Gutachtens ist ein Hotel in Bayern. Das Hotel verfügt über einen rechteckigen Eingangsbereich in der sich in südlicher Fortsetzung ein großer U-förmiger Anbau, das Haupthaus befindet. Im Innenbereich des U-förmiger Anbaus befindet sich der Treppenhaus Anbau.

Bei Renovierungsarbeiten im Inneren des Hotels entdeckte der Hausmeister im Deckenbereich des Treppenhauses einen Wasserschaden.

Daraufhin wurde ich vom Auftraggeber beauftragt, ein Sachverständigengutachten im Hinblick auf die Ursache des Wasserschadens zu erstellten

Die Immobilie vor der Sanierung

Ziele des Sachverständigengutachtens

Mit dem Gutachten sollten folgende Fragen untersucht und geklärt werden:

  • Sind Mängel/Schäden vorhanden, die zum Wassereintritt im Treppenhaus führten?
  • Entspricht das bestehende Hauptdach dem Regelwerk des Dachdeckerhandwerks?
  • Wie hoch ist der Schaden?

Leistungen als Gutachter

Der Auftraggeber wollte im Rahmen des Sachverständigengutachtens geklärt haben, ob der Wasserschaden durch Baumängel verursacht wurden, die von den ausführenden Baubetrieben verursacht wurden. Darüber hinaus sollte die Schadenshöhe ermittelt werden.

Um diese Frage zu klären, waren umfassendes KnowHow und eine detaillierte, sorgfältige Analyse des Hotelsinnenraums als auch des Daches erforderlich.

Bei der Begutachtung bin ich folgendermaßen vorgegangen:

Vermessung des Schadens
Kleine Mängel – große Wirkung
Mangelhafte Ausführung der Gewerke

Begutachtung

  • Erstberatung des Kunden:
    Grundsätzliche Klärung des Sachverhalts mit dem Auftraggeber / Beratung im Hinblick auf weiteres Vorgehen
  • Ortsbegehung / Schadensanlyse
    Bei einer Ortsbegehung wurde der Wasserschaden im Innenbereich und der Zustand des Daches detailliert und mögliche Ursachen des Wassernschadens untersucht, vermessen und entsprechend dokumentiert
  • Ermittlung der Schadenshöhe:
    Einholung Angebote von Handwerkern zur Behebung der Mängel – zwecks Kalkulation des Schadens
  • Anfertigung Sachverständigengutachten
    Detaillierte Analyse Ist-Zustand und der Mängel / Beschreibung und Analyse des Soll-Zustandes / Analyse der Ursache des Wasserschadens / Beschreibung und Kalkulation des entstandenen Schadens

Durch die langjährige Erfahrung und KnowHow der Bauberatung Franz konnte die Schadensursache  ermittelt und detailliert begründet werden.

Ergebnis

Die Begutachtung ergab folgende Ergebnisse

  • Im Rahmen der Begutachtung des entstandenen Wasserschadens konnte ermittelt werden, dass vorhandene Mängel / Schäden die Ursache für den Wasserschaden waren.
  • Allerdings konnte nicht festgestellt werden, dass die Bauausführung des Hoteldachs nicht den Regeln des Dachdeckerhandwerks entspricht
  • Die Höhe des entstandenen Schadens wurde detailliert berechnet
Das Zweifamilienhaus nach der Sanierung
An den Anfang scrollen